Wie sicher ist sicheres Geld?

Wie sicher kann Geld eigentlich sein und warum brauchen wir ein Bargeldverbot? Dazu kann man sich schon mal die Frage stellen, warum Geld als solches überhaupt verboten werden soll? Wem nutzt das? Wir alle benutzen Geld im Alltag, zwar sehr häufig mit der ec-Karte oder per online Überweisung, aber eben auch bar. Was ist so unsicher daran, wenn man bar bezahlt? Ich bin da jetzt mal naiv und unterstelle mal, dass alles Bargeld, was wir so täglich in den Fingern haben, echtes selbst verdientes, versteuertes Geld ist. Außerdem ist jeder gedruckte Geldschein sowieso ein Produkt der EZB und damit ihr Eigentum. Als Eigentümerin weiß sie sehr wohl wieviel Geld sie in Umlauf gebracht hat und wieviel diese Scheinchen wert sind. Im Gegensatz zu uns. Wir sind zwar im Besitz des Geldes um es zu benutzen und hier merken wir auch gleich den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Eigentümer und Besitzer.  weiterlesen

Goldman Sachs

“SETLcoin”

unter dem Namen SETLcoin hat die Großbank Goldman Sachs ein Patent eingetragen. Es ist ein Patent für den Handel von digitalisierten Wertpapieren . Mit Hilfe der Kryptowährung SETLcoin sollen zukünftig Unternehmensanteile leichter den Besitzer wechseln können.
„Cryptographic currency for securities settlement“ (Kryptographische Währung für den Wertpapierhandel).
Immer mehr Möglichkeiten mit digitaler Währung den Austausch und Handel von Werten und Vermögen im traditionellen Business der Banken auszuweiten.

Das „SETLcoin“ Konzept beinhaltet den Gedanken eines digitalen Wertpapierhandels mit einer integrierten Kryptowährung. Laut Patentantrag können beispielsweise digitalisierte Unternehmensanteile von Google, Microsoft & Co. gegen SETLcoins getauscht werden. Zum Beispiel könnte ein IBM-S SETLcoin gegen einen oder mehrere „GOOG“-SETLcoins (Google Anteile) eingetauscht werden, oder gegen 13.000 USD SETLcoins, 100 Litecoins oder 5 Bitcoins. (Quelle: BTC-Echo)

mächtiger Mann in der Finanzwelt

laut einem Artikel bei finanzen.net ist Jens Weidmann, Präsident der deutschen Bundesbank und einer der mächtigsten Männer der Finanzwelt, wenn es um das Thema Geld geht. Als Banker und Präsident kennt er sich vor allem mit den Gefahren im Umgang mit Geld aus. Ob er tatsächlich auch ein Experte für den Umgang mit Bitcoin und Kryptowährungen ist, lässt sich aus dem Artikel nicht entnehmen. Welche schlimmen Gefahren dem Geldsystem drohen erfahren wir von einem anderen Kenner der Branche. Ein sehr anschaulicher Vortrag seines Kollegen Thomas Dapp von der Deutschen Bank von vor 2 Jahren zeigt in klarer und deutlicher Sprache welche Herausforderungen die Banken und das gesamte Geldsystem eigentlich haben. Nach diesem Vortrag liest sich der Artikel in finanzen.net dann ganz anders… 😉 Es kommt immer darauf an, welche Brille man gerade auf hat.
Ich finde, hier passt auch der Spruch, der Henry Ford einmal gesagt haben soll:
Zitat: “Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir vor Morgen noch eine Revolution.”Henry Ford

Wie sieht die Bank der Zukunft aus?

oder brauchen wir überhaupt noch eine Bank? Diese Frage stellen sich die Banken derzeit selbst. Denn die Blockchain ist quasi wie eine Bank ohne Grenzen und mit sehr geringen Gebühren. 100% Datensicherheit und vollkommen anonym. Alles das gibt es bei den traditionellen Banken nur zu einem gewissen Grad und mit einem sehr hohen Aufwand. Die große Konkurrenz ist die Blockchain Technologie und der Bitcoin.
Keine Frage: Banken müssen ihr Geschäftsmodell neu überdenken, denn langfristig werden sie die “Alleinherrschaft” über das Geld und Finanzsystem nicht mehr halten können. Bitcoin und Blockchain sind schneller, effektiver. Dazu kommt, dass die Nutzung von Bitcoin weltweit mehr Menschen den Zugang zum Geldsystem ermöglicht, die bisher kein Bankkonto bekommen würden. Das sind mehr Menschen weltweit, als es Bankkunden gibt.
Dazu kommt, dass die Versendung von Coins von A nach B innerhalb von Minuten auch über Ländergrenzen hinweg besser klappt, als wenn man das Geld auf dem Bankweg versenden würde. Die Banken wissen das und forschen deshalb nach Lösungen für ihr Geschäftsmodell.
Am 29.Juni 2017 fand in Hamburg das Innovationsforum Blockchain statt. In seinem Vortrag über Blockchain Technologie und Kryptowährungen stellt Professor Dr. Philip Sanders vor für welche Firmen, Branchen und Industrien sind Blockchain geeignet ist. Er beschreibt was ein proof-of-concept ist und welche Produkte entwickelt werden können.
Weiter geht er näher darauf ein, wie Daten sicher gemacht werden können und wie Großkonzerne bereits Produkte in der Blockchain aktiv arbeiten lassen.

Er zeigt sehr deutlich, wie weitreichend diese Entwicklungen bereits sind und was wir in den nächsten Jahren zu erwarten haben. Anschauen lohnt sich!

Der Herbst wird spannend…

Der Bitcoin ist im Abwärtstrend und die Diskussion in den Medien und Expertenrunden ist im vollen Gange. Wer Bitcoins als alternative Zahlung nutzt oder als Investment wird die nächsten Tage spannend finden. In einem Treffen in Frankfurt hat Dr. Julian Hosp einen sehr verständlichen Vortrag gehalten.
Vor einer Gruppe von Bitcoin interissierten, Usern und Minern erklärt er lainen-verständlich was es mit UASF, SegWit 2x, soft fork und hard fork auf sich hat.


Was soll man also am 1. August machen? Hier lohnen sich die etwas über 40 Minuten anzuschauen.

WWW hat Geburtstag

Das World Wide Web ist 28. Jahre alt!

Am 12.März 1989 hatte Tim Berners-Lee, Informatiker und Physiker damals am CERN in der Schweiz tätig, die Möglichkeit geschaffen zuerst innerhalb einer Laborumgebung Informationen unter Wissenschaftlern mit verschiedenen Infrastrukturen mittels einem Hypertext weltweit auszutauschen. So konnten Entwicklungen schneller verbreitet, Projekte besser begleitet und der Austausch und Mitarbeit von Kollegen intensiver genutzt werden. Er ist also der Begründer unseres heutigen Internet.

Verbreitung von Wissen, Informationen, Vernetzung der Menschen.
Aus diesen Anfängen ist eine ganze Industrie entstanden und heute gehört das www zum Alltag.
Ähnlich wie die Erfindung des Rades oder der Elektrizität gibt es nicht nur gute Seiten. Genauso wie man bei einem Auto einige Regeln beachten muss, damit man sich und andere beim Fahren nicht schadet, gibt es auch mit dem www einiges zu beachten. Dabei sieht der Entwickler, die Größte Gefahr darin, dass das Internet immer mehr zur Überwachungsmaschine missbraucht wird und dass politische oder finanzielle Kreise durch die Nähe zur Gesetzgebung sich die Datensammlungen auf dem Rechtsweg immer mehr absichern wollen. weiterlesen

Bitcoin und die neue Freiheit

Bitcoin ist digitales Geld
Die Zeit ist reif…für neue Ideen

Kontrolle über das eigene Geld!
Vorteile und Risiken für das Vermögen

Bildquelle: ulifunke.com / bitcoin.de

Während die “Big Player” der Finanzwelt in den vergangenen Jahren mit Negativmeldungen auf sich aufmerksam machten, ist fast völlig unbemerkt eine digitale Währung entstanden. BitCoin (BTC) ist eine der sogenannten Kryptowährungen und als digitales Zahlungsmittel anerkannt. Getauscht wird auf “Wallets” die Fiat-Währung gegen Coins. Völlig anonym und mit sehr geringen Gebühren können Gelder von Konto zu Konto innerhalb weniger Minuten gesendet und empfangen werden. Weltweit, jeder Zeit.
Es gibt mittlerweile genügend Informationen auf verschiedenen Blogs und Webseiten, Bücher und Foren zu der Entstehung von BitCoin. Deshalb gehe ich hier in diesem Beitrag nicht weiter darauf ein, sondern zeige die Möglichkeiten die jeder mit dem Gebrauch dieser digitalen Währung hat. Besonders für Selbständige bieten Krypto-währungen eine gute Möglichkeit einen weiteren Service in der digitalen Welt für Ihre Kunden zu bieten.

Was kann BitCoin ?
BitCoin wird als digitales Geld angesehen und gehandelt. Daher kann jede Dienstleistung, Produkt und alles, was mit Geld normalerweise mit FiatGeld gekauft und gehandelt wird auch mit BitCoin bezahlt werden. Hier gibt es keine Bank, Geldvermittler oder Kredit-kartenfirma.

Die Bezahlung findet direkt von Konto zu Konto statt.
Der Besitz von BitCoin ist (noch) steuerfrei.
Der Erwerb von BitCoin erfolgt zum Tagespreis.
Die Übermittlungskosten von Wallet zu Wallet sind sehr gering.
Die Transaktionen sind in Echtzeit erledigt.
Die Transaktionen sind anonym.
Sicherheit durch open source Technologie der Blockchain

BitCoin Wallet online und mobil verwalten.

Durch einfache Anmelden bei Blochchain.org kann man ein kostenloses E-wallet einrichten und sofort BitCoin senden und empfangen. Für Selbständige, die ihre Kunden auch online erreichen und zu den bisherigen Zahlungs-anbietern eine Alternative suchen, ist es zu empfehlen hier genauer hinzuschauen.
Die deutsche Firma BitCoin.de bietet ebenfalls ein kostenloses virtuelles eWallet für den Kauf und Verkauf von BitCoins an. Neben anderen Plattformen wie BitPanda.com und Xapo.com, bietet BitCoin.de einen besonderen Service zusammen mit der Fidorbank an. Für den Kauf von BitCoin kann man das Fidorbankkonto mit BitCoin.de über eine Schnittstelle verbinden und den Expresskauf nutzen. Schnell, Einfach und seriös sind beide Unternehmen zu empfehlen. Sobald dann die Konten angelegt sind, kann man dann Kunden anbieten die Produkte und Dienstleistungen mit BitCoins zu bezahlen. Auch wenn es noch sehr neu ist und viele Menschen sich erst noch mit den Schritt zum Onlinebanking ihrer Hausbank vertraut machen müssen, wird es sinnvoll sein sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Meiner Ansicht nach ist es die Zukunft für mehr Sicherheit und Transparenz im geschäftlichen Bezahlungsprozess. weiterlesen

Internet Geld – Einkommen – Freiheit

Meine Definition von Freiheit ist einfach.
Volle Kontrolle über Zeit und Geld. Es war ein langer Prozess, bis ich mir insgesamt über die Tragweite und die Möglichkeiten klar wurde und ein Ziel formulieren konnte, mit dem ich es umzusetzen konnte. Leider lernt man das nicht in der Schule und im ganz “normalen” Alltag zwischen Job, Karriere, Kinder, Hund und Haushalt hat man gar keine Sekunde Zeit sich darüber Gedanken zu machen.

Hallo, mein Name ist Kornelia Künzel und ich schreibe auf diesem Blog über meine Ideen und Erfahrungen zum Internet Einkommen mit Bitcoin. Für viele Menschen ist es kaum denkbar, dass Geld verdienen ohne das sogenannte Hamsterrad möglich ist. Meiner Meinung und Erfahrung nach, ist es kein Schicksal, mit dem sich über 90% der Menschen abzufinden haben. Sondern gewollt durch unser Ausbildungssystem seit Generationen die Menschen genau dafür ausbildet lieber Befehlsempfänger, statt Selbstdenker zu sein.
Den freien und eigenverantwortlichen Umgang mit Geld, Finanzen und Lebenszeit lernen wir nicht in der Schule. Statt dessen lernen wir für ein Leben in “Lohn und Brot”, völlig ungeachtet der sich immer schneller verändernden Arbeits- und Lebensbedingungen für alle Menschen weltweit.
Was wir mittlerweile alle wissen ist, dass 99 % der Menschen für 1% der reichsten Menschen arbeiten müssen, weil diese 1 % fast insgesamt 99% des Weltvermögen besitzen. Seit Generationen ist diese Entwicklung erkennbar und mit jedem Tag klafft die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander.

Es gibt keine Zufälle und deshalb hat es einen Grund, dass gerade DU diese Zeilen hier liest. Vielleicht bist du gerade auf der Suche nach Lösungen, wie Du deinen Alltag bewusster gestalten kannst, “dein Ding” machen willst, dich beruflich verändern, vielleicht mit einer Selbständigkeit? Oder Du bist schon Selbständig, aber du hast keine Zeit mehr für Familie, weil du als Einzelkämpfer dein Business am Laufen hältst. Denn wenn du nicht arbeitest, kommt auch kein Geld rein… Ein ganz anderes Hamsterrad, dass dich auf Trapp hält und deine Lebenszeit frißt, wenn deine Kunden nicht pünktlich bezahlen. Auf Dauer keine Lösung, besonders nicht für deine Rente. Denn die meisten Selbständigen haben trotz der Freiheit oft nur eine kleine Rente. Viele Frauen sind davon betroffen, wenn sie sich nach dem die Kinder aus dem Haus sind selbst verwirklichen und ihren Traumjob leben.

Die Generation der “Babyboomer” wird in den nächsten Jahren ins Rentenalter kommen und man weiß jetzt schon, dass unser Rentensystem das nicht leisten kann.  Eine Lösung ist – die eigene Selbständigkeit jetzt schon mit einem oder mehreren passiven Einkommen zu stabilisieren. Einkommen im Internet sind eine gute Möglichkeit. Was man auf jeden Fall mit in Betracht ziehen sollte, sind die immer schneller erscheinenden technischen Entwicklungen, die unseren Alltag bereichern. Auch hier gibt es viele gute Möglichkeiten passives Einkommen aufzubauen.
Krisen sind Chancen, sagt ein altes chinesisches Sprichwort. Zur Zeit haben die alten Finanzsystem starke Krisen und gleichzeitig entstehen schon heute wunderbare Alternativen, die für mehr Gerechtigkeit und Freiheit für alle Menschen weltweit von nutzen sind.

Selbständige sind heute mehr denn je aufgefordert sich ein passives Einkommen aufzubauen, dass unabhängig von der eigenen Tätigkeit und Lebenszeit ist. Es gibt verschiedene Ansätze und Lösungen und jeder muss seine eigene Lösung finden.

Ich biete individuelle Lösungen
+ für Menschen, die sich mehr Einkommenssicherheit wünschen
+ für Selbständige, die sich mit den neuen Möglichkeiten des InternetEinkommen eine weitere Einnahmequelle schaffen wollen.
+ für Menschen, die sich eine Zusatzrente aufbauen wollen.
+ Menschen, die sich mit der Kryptowährung beschäftigen
Und meine Erfahrungen mit verschiedenen Kooperationen und Netzwerke.

Ich biete Beratungen und Dienstleistungen für Menschen, die sich aus dem Hamsterrad befreien oder für ihre Rente vorsorgen wollen. Seit 2015 lebe ich zu 100% vom Internet Einkommen und nutze die Möglichkeiten im Internet und investiere in verschiedene Branchen.

Deine Kornelia Künzel