mächtiger Mann in der Finanzwelt

laut einem Artikel bei finanzen.net ist Jens Weidmann, Präsident der deutschen Bundesbank und einer der mächtigsten Männer der Finanzwelt, wenn es um das Thema Geld geht. Als Banker und Präsident kennt er sich vor allem mit den Gefahren im Umgang mit Geld aus. Ob er tatsächlich auch ein Experte für den Umgang mit Bitcoin und Kryptowährungen ist, lässt sich aus dem Artikel nicht entnehmen. Welche schlimmen Gefahren dem Geldsystem drohen erfahren wir von einem anderen Kenner der Branche. Ein sehr anschaulicher Vortrag seines Kollegen Thomas Dapp von der Deutschen Bank von vor 2 Jahren zeigt in klarer und deutlicher Sprache welche Herausforderungen die Banken und das gesamte Geldsystem eigentlich haben. Nach diesem Vortrag liest sich der Artikel in finanzen.net dann ganz anders… 😉 Es kommt immer darauf an, welche Brille man gerade auf hat.
Ich finde, hier passt auch der Spruch, der Henry Ford einmal gesagt haben soll:
Zitat: „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir vor Morgen noch eine Revolution.“Henry Ford

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.